logo-e_zulassung-oesterreich

Wie funktioniert es? | e-zulassung.at

Das ist e-Zulassung.at?

Ganz einfach: e-Zulassung.at ist Österreichs cleverste Zulassung. Der kostenlose Online-Service spart Ihnen viel Zeit und Kosten bei der Beantragung einer Zulassung, sowie bei der persönlichen Abholung Ihrer Kennzeichen.

Warum? Weil Sie bereits im Vorfeld alle benötigten Angaben (Ihren Zulassungs-Antrag) an eine Zulassungsstelle in Ihrer Umgebung übermitteln können - in 3 einfachen Schritten. Neben Ihren Antragsdaten können Sie natürlich auch alle nötigen Unterlagen über die Online-Funktion übermitteln. Zu Ihrer Sicherheit sind unsere Services selbstverständlich SSL-verschlüsselt.

Abschließend erhalten Sie eine individuelle Express-Antragsnummer unter der wir Ihren Zulassungs-Antrag bearbeiten, eine E-Mail mit einer kompletten Zusammenfassung Ihrer getätigten Angaben und der übermittelten Dokumente. In dieser E-Mail finden Sie auch alle Kontaktdaten nebst den Öffnungszeiten der von Ihnen ausgewählten Zulassungsstelle. Sollten Angaben bzw. Unterlagen fehlen, setzt sich ein Servicemitarbeiter umgehend mit Ihnen in Verbindung - telefonisch oder per E-Mail - ganz wie Sie es wünschen.

Welche Zulassungen sind möglich?

Neuanmeldungen: Neu- und Gebrauchtfahrzeuge, das zurzeit nicht zum Verkehr zugelassen ist.

Wer steht hinter e-Zulassung.at?

e-Zulassung.at ist ein Service der myLucy AG.
Die Zulassungsbüros von e-Zulassung.at sind allesamt ermächtigte Zulassungsstellen der Wüstenrot Versicherungs-AG und der UNIQA Versicherungen AG.

 

Was muss ich zur Abholung meiner Kennzeichen mitnehmen?

Bitte nehmen Sie Ihre individuelle Express-Antragsnummer mit. Sie finden diese auch in der Zusammenfassung Ihrer Antragsdaten, die Sie per E-Mail erhalten haben.

Eine Information darüber, welche Dokumente Sie im Original zur Zulassungsstelle mitnehmen sollten, senden wir Ihnen per E-Mail zu.

Was passiert, wenn Angaben oder Dokumente fehlen?

e-Zulassung.at prüft bereits nach der Übermittlung Ihres Zulassungsantrages, ob alle Angaben und Dokumente vollständig und auch verarbeitbar sind.
Sollte etwas fehlen oder etwas zum Beispiel nicht leserlich sein, setzt sich ein Service-Mitarbeiter umgehend mit Ihnen in Verbindung. Telefonisch oder per E-Mail - ganz wie Sie es angegeben haben.

Was passiert, wenn ich zur Abholung verhindert bin?

Sollten Sie zur Abholung verhindert sein, freuen wir uns, wenn Sie kurz telefonisch das von Ihnen ausgewählte Zulassungsbüro unter Nennung Ihrer individuellen Express-Antragsnummer informieren.

e-Zulassung.at hält Ihren Antrag unter Ihrer individuellen Express-Antragsnummer einen Tag im Bearbeitungsstatus. Danach verfällt aus Gründen des Datenschutzes die Express-Antragsnummer und alle Daten und Dokumente werden gelöscht.

Sollten Sie e-Zulassung.at wieder nutzen wollen, müssen Sie erneut Ihren Antrag eingeben.

Kann ich auch einen Vertreter schicken?

Wenn Sie als Zulassungsinhaber nicht persönlich zur Abholung kommen (können), wird eine Vertretungsbefugnis benötigt.
Bei einer Vertretungsbefugnis räumt die Vollmachtgeberin/der Vollmachtgeber der Bevollmächtigten/dem Bevollmächtigten die Befugnis ein, in ihrem/seinem Namen zu handeln.

Eine Muster-Vorlage können Sie sich hier im PDF-Format herunterladen.

An welchen Tagen kann ich meine Kennzeichen nicht abholen?

An Samstagen, Sonntagen sowie Feiertagen können Sie Ihre Kennzeichen nicht abholen. Zudem ist eine Abholung am 24.12, 31.12. sowie Karfreitag und Faschingsdienstag nicht möglich.

Was kostet die Zulassung über e-Zulassung.at?

e-Zulassung.at ist ein kostenloser Service. Die Kosten für das die Zulassung bzw. die Kennzeichen sind die in Österreich üblichen.

Genauer gesagt, sollten Sie mit folgenden Kosten bei der Abholung rechnen:

Kosten für eine Standard Kfz-Anmeldung:

Zulassungsgebühr 119,80€
Kostenersatz des Versicherers (inkl. 20% Mehrwertsteuer) 47,30€
Garnitur Kennzeichentafel für einen PKW 18,00€
Begutachtungsplakette 1,45€
Verwaltungsabgabe Zentrales Melderegister (ZMR) 1,00€
Kosten für den Scheckkartenzulassungsschein (inkl. 20% Mehrwertsteuer) 22,00€

Kosten für Kennzeichentafeln:

Garnitur (beide einzeilig bzw. vorne einzeilig/hinten zweizeilig) 18,00€
Einzeltafel (einzeilig oder zweizeilig) 9,00€
Motorradtafel 9,80€
Kennzeichentafel für Motorfahrräder (Moped) 5,50€

Kann ich auch mein Wunschkennzeichen über e-Zulassung.at beantragen?

Momentan bietet e-Zulassung.at diesen Service nicht über den cleveren Webdienst an. Sie können sich jedoch mit der Reservierungsbestätigung der zuständigen Behörde persönlich an jede unserer Zulassungsstellen wenden.

Falls Sie (erstmalig) ein Wunschkennzeichen in Anspruch nehmen wollen, ist dies ausschließlich über Ihre zuständige Bundespolizeidirektion bzw. Bezirkshauptmannschaft zu beantragen. Die Behörde bewilligt das Wunschkennzeichen und teilt es zu.

Bitte nehmen Sie zur einer unserer Zulassungsbüros folgende Unterlagen mit:

  • Reservierungsbestätigung der zuständigen Behörde

Bei Zuweisung einer bestehenden Zulassung sowie einer lagernden Kennzeichentafel:

  • Amtlicher Lichtbildausweis (Pass, Führerschein, Personalausweis) des Antragsteller bzw. Bevollmächtigten
  • Vollmacht (gebührenfrei) falls jemand anderer die Unterlagen für Sie entgegen nimmt
  • Alle bisherigen Kennzeichentafeln
  • Zulassungsschein bzw. beide Teile der Zulassungsbescheinigung
  • Typenschein, Einzelgenehmigungsbescheid, Datenauszug, Übereinstimmungserklärung, Interimsbescheinigung bzw. Prüfgutachten einer Landesregierung
  • Prüfgutachten gemäß § 57a KFG (Pickerl) wenn dies bereits erforderlich gewesen ist
  • Eigentumsnachweis im Originala

Wann ist ein § 57a Prüfgutachten notwendig?

Für bestimmte Fahrzeuge ist eine wiederkehrende Begutachtung gem. § 57a KFG 1967 erforderlich.

Die wiederkehrende Begutachtung ist jeweils zum Jahrestag der ersten Zulassung, auch wenn diese im Ausland erfolgte oder zum Jahrestag des von der Behörde festgelegten Zeitpunktes vorzunehmen.

Von der wiederkehrenden Begutachtung sind gem. § 57a Abs. 1 KFG 1967 generell ausgenommen:

  • Anhänger, mit denen eine Geschwindigkeit von 25 km/h nicht überschritten werden darf
  • Zugmaschinen und Motorkarren mit einer Bauartgeschwindigkeit von nicht mehr als 25 km/h
  • selbstfahrende Arbeitsmaschinen und Transportkarren jeweils mit einer Bauartgeschwindigkeit von nicht mehr als 30 km/h

 

Von der wiederkehrenden Begutachtung nicht ausgenommen (jährliche Begutachtung)

  • LKW (Klasse N1,2,3)
  • Taxt-, Rettungs- und Krankentransportfahrzeuge
  • Omnibusse (Klasse M2, M3)
  • Spezialkraftfahrzeuge (z.B. Wohnmobil über 3.500 Kg h.z. Gesamtgewicht)
  • Sonderkraftfahrzeuge
  • Kraftwagen der Klasse L (vierrädrige Kraftfahrzeuge und Leichtkraftfahrzeug)
  • Krafträder (Klasse L)
  • Anhänger (Klasse 03 und 04) mit einem höchsten zulässigen Gesamtgewicht von mehr als 3.500 Kg; sogenannte schwere Anhänger
  • Zugmaschinen, Motorkarren, selbstfahrende Arbeitsmaschinen und Transportkarren jeweils mit einer Bauartgeschwindigkeit von mehr als 40 km/h.

Von der wiederkehrenden Begutachtung nicht ausgenommen (Begutachtung alle zwei Jahre)

  • Historische Fahrzeuge (Oldtimer)

Von der wiederkehrenden Begutachtung nicht ausgenommen (Begutachtung nach 3, danach 2, danach jährlich: 3-2-1-Regelung)

  • PKW und Kombi (Klasse M1 - bis 3.500 Kg h.z. Gesantgewicht)
  • Anhänger (Klasse 01 und 02) mit denen eine Geschwindigkeit von 25 km/h überschritten werden darf und die ein höchstes zulässiges Gesamtgewicht von nicht mehr als 3.500 Kg aufweisen; sogenannte leichte Anhänger
  • Anhänger, die dazu bestimmt sind, mit Krafträdern, ausgenommen Motorfahrräder, gezogen zu werden
  • Landwirtschaftliche Anhänger (lof-Änhänger)
  • Zugmaschinen (z.B. Traktoren) und Motorkarren jeweils mit einer Bauartgeschwindgkeit von mehr als 25 km/h bis maximal 40 km/h
  • selbstfahrende Arbeitsmaschinen und Transportkarren mit einer Bauartgeschwindigkeit von mehr als 30 km/h bis maximal 40 km/h

Sie haben weitergehende Fragen?

Sollten Sie detaillierte Informationen zu einem bestimmten Thema benötigen oder eine Frage hier nicht ausreichend beantwortet worden sein, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren. Nutzen Sie dafür einfach unser Kontaktformular, ein Servicemitarbeiter wird sich dann umgehend mit Ihnen in Verbindung setzen.